DIY-Urzeitcode

UrzeitCode Generator

Paradies Gestalter

Audio: phatline-foersterwahnsinn

Mein Erklärung zum Phänomen

Keimung von Saatgut innerhalb eines hohen elektrostatischen Feldes.
Die künstlichen Wechsel-Störfelder (ionosphärenheizer, radar, sonar, mobilfunk, cbfunk, Hochspannungsmaste...) werden in ihrem Wirkpotential vermindert, da das elektrostatische Feld vom Potential sehr hoch im gegensatz zum Wechselstörfeld ist.
Wir reden also von einer "beinahe" Isolation gegenüber Wechselfeldern, vielicht sogar ein Schutzschild.
Unter dem Punkt "Gedanken" geb ich noch zu bedenken, das ein Potentialunterschied vieleicht sogar das Leben selbst generiert bzw antreibt, und das deshalb vieleicht auch so große Lebewesen heranwachsen.

Ich gebe zu bedenken das auch der Mensch von der Keimung "beinahe" isoliert wird, ich empfehle also laut Anastasia den Keimling zuerst in den Mund zu nehmen und erst dann in die Keim-Aparatur zu legen.

Das Saatgut kann also ihrem Bauplan und mit der informations-Impfung des Menschens -unbeinflusst keimen- weg starten.
Nach dem Keimen wird der Keimling ausgesetzt und passt sich wärend der Wachstumsperiode der Umgebung an.
Dieser Vorgang ist reversiebel, da sich da sich das Saatgut über mehrere Generationen wieder zurück entwickelt.

Gedanken

Im Bezug auf Erde (Gnd), gibt es -20KV und +20KV Generatoren. Wir haben uns für den +20KV generator entschieden und erden in auf dem Minus Pol.
In der Literatur fand ich nichts welche ich wählen sollte, diskussion mit meinem Projektpartner arteteten Philisophisch aus... wir beide sind Elektrotechniker und Elektroniker, der Generator selbst ist ein vergossene Blackbox, wir konnten also nur vermuten welcher Schaltungsaufbau sich darin befindet, wir glauben das es eine Wechselspannungs (zerhacker) angetriebene Dioden-Kondensator-Pumpe ist, die an ihrem Ende Glättungskondensatoren besitzen um ein elektrostatisches Feld zu generieren.
Als das Gerät da war stellte sich heraus das das Ding kein Erdungs-Anschluss hat, somit ist es egal ob - oder + es ist der gleiche Generator nur mit vertauschten Farben der Kabel.
Die Frage blieb aber sollen wir nun die Erde am schwarzen oder roten Kabel anschließen, mit absprache mit meinem Mentor der etwas mit Atmosphäric studiert hatte, meint das die Atmosphäre überwiegend positiv geladen ist, ich gab zu bedenken, das blitze mal von oben, mal von unten ausgehen, er meint aber es sei überwiegend positiv im sinne von +.
Dazu noch ein Gedanke, wenn die obere Platte geerdet wird hat sie Erdpotential, und schirmt somit kosmische und technische Wechselfelder ab, Erdfelder würden dabei von der unteren Platte absorbiert, oder bringen sie zum pulsieren?
Nun wir haben einen Kondensator zwischen den 2 Platten geschalten der sollte ein pulsieren verhindern.
Würde die untere Platte geerdet wäre die obere Platte den Wechselfeldern ausgesetzt und würde die von aussen kommenden Strahlen aufmodulieren.
Es könnte also z.B. zwischen 20000V und 20000,0005V pulsieren. Wie gesagft ein entsprechender Kondensator sollte Pulse glätten, und so zumindest rund machen (Reckteck-Mobilfunk strahlen würden zu minikleinen Sinus-spitzen mutieren)...

Ja einige Gedanken, Fazit: Selbst wenn die von aussen kommenden Felder einfluss auf den Raum in der Vorrichtung haben, werden diese Geglättet, und sind im Vergleich zum Geräte-Potential-Unterschied verschwindend klein, ein Wehrmutstropfen gibt es aber: auch kleinvieh mach mist.

beim Philospieren für die optimale Ausrichtung der Feldplatten.... das schutzschild der Erde, die Magnetfeldlinien, und die Equatorgegend wo Nord und Süd Feld gleichstark bzw annährend Null ergeben sollten, was dieser Nulldurchgang mit der Kosmischen Strahlung allen voran der Sonne macht? gute Frage!
Wenn wir diese Gegenden über den Satelliten anschauen, dann ist es dort zu meist gelb, braun heiß... klar der einfallswinkel, ausgerichtet und rotierend der Sonne zugewendet.... die gedanken explodieren, und bauen neue Weltbild-theorien...
was passiert hier wirklich? was ist das für ein Schutzschild das am Haupteinfallswinkel zumindest magnetisch am schwächsten ist?
mir kommt der gedanke von Trennung: eines in Gang setzen des Erd-MangetFeldes durch die Sonne selbst, dualität, Leben wie wir es kennen, vieleicht ist eben genau dieser Potentialunterschied der das Leben auf dieser Welt und im UrZeitCodeGenerator so beinflusst bzw antreibt... ja unwissenschaftlich und deshalb steht das ganze unter Gedanken.
Die optimale Ausrichtung OW SN oder Oben Unten ist auch abhängig inw ieweit die elektromagnetischen Felder von den Magnetischen Felder abweichen (gibt ja auch die Diskussion über Skalarwellen usw) und das ist zumindest für mich noch sehr verschwommen, vergleichsstudien mit diversen ausrichtungen auf wiederum diversen Plätzen der Welt, mit gleichem Saatgut, und gleicher Bestrahlung mit Störfeldern könnten intressante Ergebnisse liefern, wenn nicht, dann wäre zumindest die Theorie bekräftigt, das der Urzeitcode aus Isolalator oder Schutzfeld wirkt... wer mitdenken will soll sich bitte gerne beteiligen, die ganze sache mal anders zu betrachten.

im moment gibts regional gesehen 6 leute die darin antressiert sind, und 2 die die hardware bauen, ich bin zumindest am Anfang für die Elektrik zuständig, die Keimschaale wird mit Kunstharz aus dem Bootsbau erstellt - von einem Bootsbauer und langjährigen Freund - er meint. damit wirds gscheid dicht!, naja bis heute is nix draus worden

Kosten

Die hochspannungsrelevanten Komponenten kommen vom gleichen Lieferant 60€
auf der Niederspannungseite hab ich erst den Voltmeter der kostete 4€
Jetzt fehlt noch die Spannungsreglung auf der niederspannungsseite, die teile sind bestellt